Zum Inhalt springen

Code: 60 Minuten

Ein Erlebnis-Abenteuer im LIve Escape Game Hidden in Braunschweig

Countdown: 60 Minuten
Die Uhr läuft, es bleiben 60 Minuten Zeit. (Foto: fotolia)

Alte Kaffeesäcke stapeln sich an der Wand, im trüben Licht einer Petroleumlampe entdeckt man am Boden einen Koffer mit Zahlenschloss. Der Raum ist spärlich eingerichtet: Ein kleiner Tisch, ein Wandschrank, aus dem abgewetzte Mäntel quellen, einige alte Truhen und weitere Koffer befinden sich darin.

Es gibt kein Fenster, nur mehrere Türen – alle verschlossen. Kein Schlüssel in Sicht. Plötzlich tönt eine Stimme aus dem Nichts, sie gehört dem Schurken „Dr. Danger“, der das „alte Lagerhaus“, in dem wir uns befinden, als Unterschlupf auserkoren hat. Im Raum ist eine Bombe versteckt, 60 Minuten bleiben, um sie zu finden und zu entschärfen. Es wird still, dann erklingt leise Musik, Spannung liegt in der Luft, der Countdown läuft.

Ganz so dramatisch, wie es sich anhört, ist es dann zum Glück doch nicht. Das „Lagerhaus“ ist nämlich einer der Spielräume von Hidden in Braunschweig. Bei dem sogenannten Live Escape Game lässt man sich mit Freunden, Familie oder Kollegen in einen der Räume „einschließen“ und hat dann 60 Minuten Zeit zu entkommen. Hierzu muss man versteckte Gegenstände finden, die es clever zu kombinieren gilt, Codes entschlüsseln, Fallen entschärfen und Schlösser knacken.

Neben dem Lagerhaus, das unter dem Namen „Warehouse – der Unterschlupf“ läuft, gibt es noch die Räume „Moonraker – streng geheim“, „Reichsbank – die Verschwörung“ und „Prison Break – kein Entkommen“. Jeder Raum ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

»Alle müssen zusammenarbeiten, Teamarbeit ist der Schlüssel.«

Abgeleitet ist das Spielprinzip aus der Computerspielbranche. Durch Kombinationsvermögen, logisches Denken und Geschicklichkeit müssen Aufgaben gelöst werden, um ans Ziel zu kommen. Der Vorteil am Live Escape Game: Es wird nicht allein am Computer gespielt, sondern im Team innerhalb eines realen Raums.

„Nur wenn alle zusammenarbeiten, kann es in der vorgegebenen Zeit gelingen, zu entkommen, Teamarbeit ist der Schlüssel“, betont Fridolin Muuß, einer der vier engagierten Gesellschafter, die mittlerweile auch in Hamburg und Hannover Spielräume betreiben.

Momentan befindet sich Hidden in Braunschweig noch am Bruchtorwall 6, im kommenden Jahr vergrößert sich das Unternehmen jedoch, zieht in die Sophienstraße und neue Räume werden hinzukommen.

Hidden in Braunschweig
Was verbirgt sich im Schrank des Lagerhauses? (Foto: Hidden in Braunschweig)
Hidden in Braunschweig
Reichsbank - die Verschwörung. (Foto: Hidden in Braunschweig)
Hidden in Braunschweig
Erlebnisreich gestaltete Räume sorgen für Spielspaß. (Foto: Hidden in Braunschweig)
Hidden in Braunschweig
Timezoom: Was wird passieren? (Foto: Hidden in Braunschweig)
Hidden in Braunschweig
Moonraker - streng geheim! (Foto: Hidden in Braunschweig)
Hidden in Braunschweig
Prison Break – wer schafft es, hier zu entkommen? (Foto: Hidden in Braunschweig)

Update 10.01.2018

Gewinner_Ehepaar.jpg
Foto: Volkswagen Immobilien

So sehen Sieger aus: das deutsch-chilenische Ehepaar Cortés Mac-Evoy wird mit Freunden ein Abenteuer in Braunschweig erleben. VWI hatte in seinem Mietermagazin einen Erlebnis-Gutschein für das Hidden in Braunschweig ausgelobt. Über das Losglück haben sich unsere Mieter aus Fallersleben sehr gefreut: „Das ist wirklich eine tolle Sache. Wir haben noch nie bei einem Gewinnspiel gewonnen. Jetzt kann das Abenteuer beginnen!“, resümierte das Gewinnerpaar.

Zurück zur Übersicht