Zum Inhalt springen

La dolce vita

Neues VWI-Gesicht: Edda Terp

Neues VWI-Gesicht: Edda Terp
Zuhause bei Edda: italienisches Temperament und große Leidenschaft für Dekoration und gutes Essen. (Foto: Janina Snatzke)

Ihr Temperament ist das erste, was man wahrnimmt, das ist nämlich ganz schön italienisch. Kein Wunder, schließlich ist Edda Terp auch Halbitalienerin – mit einer langen Geschichte bei Volkswagen Immobilien. Bereits ihre deutschen Großeltern bewohnten eine VWI-Wohnung, ihr Papa mit ihrer italienischen Mama ebenfalls und nun setzt die 33-Jährige die Familientradition fort.

Nach Ausbildung und einem anschließenden Studium in der Schweiz ist sie im vergangenen Jahr endlich in ihre „eigene kleine Oase“ – wie sie sagt – gezogen. Und dort macht sie es sich richtig schön, denn die temperamentvolle Wolfsburgerin liebt es einfach zu dekorieren. Nicht nur ihre 3-Zimmer-Wohnung, sondern vor allem die Dekoration von Tischen hat es ihr angetan. Für die eine oder andere Freundin durfte sie bereits die Tischdeko für eine Hochzeit oder Einschulung übernehmen.

Ihre italienischen Gene kommen auch beim Thema Gastfreundschaft wieder zum Vorschein. Nicht nur, dass die Hygienetechnikerin leidenschaftlich gerne und gut – natürlich mediterran – kocht, sie lädt auch gerne zu Dinnerpartys ein. An toll gedeckter Tafel dürfen Eddas Freunde dann nicht nur Pizza und Pasta genießen.

VWI Plakatmotiv Edda Terp

Zurück zur Übersicht